templates/sucheingabe.html

Wohnungsmieten und Preise ziehen deutlich an

Ungeachtet der einsetzenden Rezession sind die Mieten und Kaufpreise für Wohnungen in deutschen Großstädten im 2. Halbjahr 2008 erneut gestiegen. Nach erfolgten Auswertungen legten die Mieten in sieben von acht untersuchten Metropolen zu, die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in fünf von acht Städten. Teuerste Stadt in Deutschland ist die bayerische Landeshauptstadt München.

In Köln werden durchschnittliche Wohnungsmieten bei einer Neuvermietung von 8,45 €/m²/Monat ermittelt.

Die Entwicklung wird darauf zurückgeführt, dass trotz der allgemein schrumpfenden Bevölkerung die Wohnungsnachfrage in den Großstädten derzeit das Angebot übersteigt. Nach Ansicht von Experten wird dies verursacht zum einen durch den steigenden Wohnraumbedarf pro Kopf bei gleichzeitiger Zunahme von Einzelperson-Haushalten. Angesichts der geringen Bautätigkeit ist mit weiter steigenden Mieten zu rechnen. Dies dürfte gerade in Großstädten wie Köln der Fall sein. Dies geht einher mit dem Trend "Zurück in die Stadt". Deutsche Großstädte werden als attraktive Wohlstandorte zunehmend wieder entdeckt.



Dr. Summerer & Flintrop Rechtsanwälte
Alter Markt 36 - 42
50667 Köln
Fon: +49 221 20503-0
Fax: +49 221 20503-24


{EXTRAHTML}